Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2011 JoomlaWorks Ltd.
Aktuelle Seite: RSU-Startseite > Unsere Schule > Pädagogisches > Schulverfassung

Schulverfassung

"Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beeinträchtigt wird."

Wir alle, die wir einen Teil unseres Lebens an der
Staatlichen Realschule Unterpfaffenhofen verbringen, wollen ...

  • freundlich und respektvoll, ehrlich und fair miteinander umgehen,
  • die Freiräume, die uns in der Schule gegeben sind, positiv und kreativ nutzen,
  • in einer schönen Arbeitsumgebung arbeiten und daher auf eine saubere und intakte Schule und Umwelt achten,
  • uns als Vertreter unserer Schule verstehen und bewusst zu ihrem positiven Erscheinungsbild beitragen,
  • anstrengungsbereit und ausdauernd unsere täglichen Aufgaben erfüllen.
  • die Meinung anderer respektieren und die Anliegen aller ernst nehmen,
  • uns nicht gegenseitig bei der Arbeit stören, überflüssigen Lärm vermeiden und niemanden unter Druck setzen,
  • ehrlich und verantwortungsvoll sein und uns verständnisvoll und rücksichtsvoll verhalten,
  • neue Mitschüler in die Klassengemeinschaft aufnehmen, uns gegenseitig helfen und niemanden ausschließen,
  • die Fachräume sauber halten und in der Schule nicht rauchen ,
  • aufmerksam arbeiten, unser Arbeitsmaterial stets dabei haben und uns auch bei außerunterrichtlichen Veranstaltungen engagieren,
  • unsere Achtung vor Schule und Unterricht zeigen, indem wir auf für die Schule angemessene Kleidung und Sprache achten,
  • unsere Unstimmigkeiten auf friedliche Weise lösen,
  • denn wir wissen, dass wir für unseren eigenen Lernerfolg mit verantwortlich sind.


Wir, die Mütter und Väter, ...

  • engagieren uns im Rahmen unserer Möglichkeiten für unsere Kinder und ihre Schule,
  • suchen den Kontakt zu anderen Eltern und dem Elternbeirat, um uns bei der Erziehungsarbeit zu unterstützen,
  • fördern in unseren Kindern eine positive Einstellung zur Leistung, zur Schule und der damit verbundenen Arbeit,
  • suchen den Dialog mit den Lehrkräften, um uns auf gemeinsame Ziele abzustimmen,
  • versuchen, für unsere Kinder mit ihren Problemen da zu sein.


Wir, die Lehrerinnen und Lehrer, ...

  • lieben unseren Beruf und wollen mit Freude Bildung und Erziehung an die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen weitergeben,
  • machen wie jeder auch Fehler und können diese zugeben und uns dafür entschuldigen,
  • nehmen unsere Schülerinnen und Schüler ernst und unterstützen sie bei der Lösung ihrer Aufgaben und Probleme,
  • nehmen uns Zeit für unsere Schülerinnen und Schüler,
  • suchen rechtzeitig Kontakt zu den Eltern, um gemeinsam für unsere Schülerinnen und Schüler zu wirken.
  • setzen einheitlich und konsequent gemeinsam erarbeitete Vorstellungen unserer Schulgemeinschaft um,
  • wollen gerecht und tolerant, beherrscht und humorvoll, geduldig und freundlich sein.


Wir, die Schulleitung, ...

  • stehen den Kolleginnen und Kollegen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und vermitteln zwischen Lehrkräften, Eltern und Schülern,
  • ermöglichen einen reibungslosen Unterrichtsbetrieb durch verantwortungsvolle Personalplanung und Schaffung der notwendigen Finanzausstattung über den Sachaufwandsträger.


Wir, die Sekretärinnen und der Hausmeister, ...

  • stellen die Voraussetzungen für einen reibungslosen Informations- und Verwaltungsablauf her,
  • stehen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften mit Rat und Tat freundlich und geduldig zur Seite.


Gültig seit dem 13. Februar 2004